Skip to Content

MANTRA I. Sprechstück für Chor, '14.

 
Mantra I ist ein Arrangement des berühmtesten aller buddhistischen Mantras, nämlich Om Mani Peme Hung (mit dem ich mich anlässlich eines Kryptophons bereits einmal beschäftigt habe), für einen 24köpfigen und im Kreis rund um die ZuhörerInnen stehenden Chor.

Jeder Sängerin und jedem Sänger ist eine Nummer zugeordnet. Die Silben des unablässig gesprochenen Mantras sind verschiedenen wechselnden Nummern zugeteilt: zunächst einzelnen SängerInnen, dann Paaren und Dreigruppen und immer größer werdenden Einheiten, bis das Mantra schließlich unisono gesprochen bzw. gesungen erklingt, bevor es im Finale wieder auf Einzelstimme und am Ende in die Stille zurückgeht.

So dreht sich das Mantra seiner inneren Natur entsprechend kreisförmig um die Menschen im Raum.

Die erste und vermutliche letzte Aufführung einer leicht gestrafften Fassung besorgt der Linzer Chor E medio cantus unter der Leitung von Christian Schmidbauer bei der Langen Nacht der Kirche am Freitag, dem 23. Mai 2014 in der Minoritenkirche Linz sowie in der Kirche der Barmherzigen Schwestern ebenfalls in Linz.

Die Partitur steht hier zum Download bereit.
 



story | about seo